Ästhetische Dermatologie



Der Wunsch vieler Menschen, durch gesunde und schöne Haut an Attraktivität zu gewinnen
und sich jugendlich frisch zu fühlen, um somit sein Wohlbefinden zu steigern, ist weit verbreitet.

 

Fundierte Kenntnisse über den Aufbau und die Funktion der Haut und über den Wandel der Hautbeschaffenheit
im Laufe des Alters sowie das Wissen über die therapeutischen Möglichkeiten, kosmetisch störende Hautveränderungen in Ihrem Erscheinungsbild zu verbessern, qualifiziert den speziell ausgebildeten
Hautarzt zum kompetenten Ansprechpartner.

Wir bieten folgende therapeutische Verfahren in unserer
Hautarzt-Praxis oder dem assoziierten Kosmetikinstitut an.

Medizinische Kosmetik
Fruchtsäure-Peeling
Laser-Peeling und skin resurfacing
Faltenmilderungen durch Implantation von Fillern
(Hyaluronsäure)
Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure
Heute sind einige natürliche Bestandteile der Haut bekannt, die für ein frisches, jugendliches Aussehen verantwortlich sind. Dazu gehört z.B. die Hyaluronsäure. Sie ist maßgeblich an dem straffen Erscheinungsbild junger Haut beteiligt. Mit zunehmendem Alter nimmt dieser Hyaluronsäuregehalt der Haut ab. Dies hat
einen Feuchtigkeits- und Elastizitätsverlust, die vermehrte Bildung von Fältchen und ein schlechteres Wasserbindungsvermögen der Haut zur Folge. Wenn die Hyaluronsäure schwindet, fehlt der Haut im fortgeschrittenen Alter somit ein natürlicher Bestandteil, der entscheidend zur Spannkraft der Haut beiträgt.

Die Injektionsbehandlung mit natürlicher, unvernetzter Hyaluronsäure substituiert diesen Verlust an eigener Hyaluronsäure in der Haut. Die unvernetzte Hyaluronsäure ist ein natürliches Polysaccharid, das in den meisten Geweben einschließlich der Haut chemisch identisch vorkommt. Es ist davon auszugehen, dass das Allergierisiko sehr gering ist. Die naturidentische Hyaluronsäure ist für die Injektion in die Haut zur Korrektur von Gesichtsfalten im Bereich der Augen, des Mundes, der Wangen, von Hals und Dekolleté bestimmt.

Durch eine chemische Vernetzung der Hyaluronsäure wird die Viskosität der Injektionssubstanz erhöht.
Damit eignet sie sich speziell zur Auffüllung von tiefen Mimikfalten.

Behandlung dynamischer Gesichtsfalten mit Botulinumtoxin A
Behandlung mimischer Gesichtsfalten und übermäßiger Schweißneigung mit Botulinumtoxin A
Botulinumtoxin A wird zur Behandlung der senkrechten „Zornesfalten“, der „Krähenfüße“ in den Augenwinkeln,
der „Sorgenfalten“ und der Muskelstränge am Hals sowie zur Reduzierung übersteigerter Schweißbildung in den Achseln eingesetzt. Faltenbildung in den oben genannten Regionen ist das direkte Ergebnis von sich ständig wiederholender Muskelarbeit. So hinterlässt die Muskelbewegung beim Runzeln der Stirn und Blinzeln mit den Jahren eine Faltenbildung zwischen den Augenbrauen. Die entstehenden Falten sind dann auch in Ruhe sichtbar und es resultiert ein angespannter Gesichtsausdruck.

Mit Botulinumtoxin A können die verantwortlichen Muskeln über Wochen geschwächt oder außer Kraft gesetzt werden. Damit wird die Ursache der Faltenbildung beseitigt, jedoch der natürliche mimische Ausdruck nicht beeinträchtigt. Der Effekt tritt nach mehreren Tagen ein. Die Wirkdauer beträgt zwischen 6 und 9 Monaten, die Injektion ist wenig invasiv, denn es werden nur wenige Tropfen der stark wirksamen Lösung benötigt.

Der Effekt der Injektion ist voll reversibel, Allergien sind nicht bekannt. Der Charme der Botulinumtoxin-Therapie: Guter Effekt in kurzer Zeit bei minimalem Eingriff und Ihr Umfeld sieht nur das Ergebnis.